Zum Startbildschirm hinzufügen

Wenn Sie diese App zum Startbildschirm hinzufügen möchten, tippen Sie auf das Symbol und anschließend auf „Zum Startbildschirm hinzufügen“.

Brand nach Bruch eines Acetylenschlauchs

  • Was ist passiert?

    Ein Arbeiter war dabei, auf dem hinteren Schiffsdeck einen Acetylen-Sauerstoff-Schweißbrenner für den Einsatz vorzubereiten.

    Die Sauerstoff- und Acetylenflaschen befanden sich am Kai, die Schläuche waren am Schiff befestigt.

    Beim Anzünden des Schweißbrenners war ein Knallgeräusch zu hören.

    An einer Bruchstelle am Acetylenschlauch war eine kleine Stichflamme zu beobachten (direkt vor der Flammenrückschlagsicherung).

    What happened - icon
  • Warum ist das passiert?

    Ein Flammenrückschlag kann auftreten, wenn ein Schweißbrenner betätigt wird und noch Rückstände eines brennbaren Gemisches im Schneidbrenner oder in den Schläuchen vorhanden sind.

    Die Flamme kann bis zur Acetylenflasche vordringen, wird aber normalerweise von der Flammenrückschlagsicherung aufgehalten (dadurch wird eine Explosion oder ein Abbau des Acetylens verhindert).

    Typische Acetylen-Sauerstoff-Gerätekonfiguration
  • Welche Lehren wurden daraus gezogen?

    Der Zustand von Acetylen- und Sauerstoffschläuchen sowie von Flammenrückschlagsicherungen ist regelmäßig zu prüfen. Tauschen Sie diese bei Bedarf aus.

    Schweißbrenner sind in gutem Zustand zu halten, um eine turbulente Gasströmung zu verhindern und das Risiko eines Rückschlags zu vermeiden.

    Stellen Sie sicher, dass jeder Schlauch an der Schweißbrennerseite mit einem Rückschlagventil sowie flaschenseitig mit einer druck- oder temperaturgesteuerten Flammenrückschlagsicherung, die bei Druck- oder Temperaturschwankungen betätigt wird, ausgestattet ist.

    Verwenden Sie nur Geräte und Ausrüstungsgegenstände, die für eine Verwendung mit Acetylen oder Sauerstoff vorgesehen sind.

    Schweißgasschläuche sind fachgerecht anzuschließen. Verwenden Sie niemals Schlauchschellen.

    Acetylen- und Sauerstoffschläuche sind separat zu spülen, um brennbare Gemische zu entfernen, bevor der Schweißbrenner betätigt wird.

    Tragen Sie dafür Sorge, dass alle Arbeiter entsprechend informiert sind und sich an die Vorschriften halten.

    What learn - icon
  • Fragen Sie sich selbst oder Ihr Team

    Ist Ihnen oder einem Kollegen schon einmal etwas Ähnliches passiert? Was war anders als in diesem Fall?

    Welchen Risiken bestehen bei der Verwendung von Geräten und Ausrüstungsgegenständen, für die ein Acetylen-Sauerstoff-Gemisch erforderlich ist? Zu welchen Vorfällen kann es kommen und wie können wir sie verhindern?

    Sind alle von Ihnen verwendeten Geräte und Ausrüstungsgegenstände für ihren Verwendungszweck geeignet? Was sollten Sie tun, wenn dies nicht der Fall ist?

    Welche vorbeugenden Wartungsarbeiten und Kontrollen führen Sie an Ihren Geräten und Ausrüstungsgegenständen durch? Was können Sie darüber hinaus noch tun?

    Ask your crew - icon
Veröffentlicht am 16/01/22 67 Aufrufe 0 likes

Ein Arbeiter war dabei, einen Acetylen-Sauerstoff-Schweißbrenner für den Einsatz vorzubereiten. Beim Anzünden des Schweißbrenners war ein Knallgeräusch zu hören und eine kleine Stichflamme zu sehen. Mit freundlicher Genehmigung der IMCA